Objekt aus der Sammlung

Inventar-Nr.: V0428
Greif von Anklam
Gegenstand:
Wappen
Details:
Sandstein Relief des Anklamer Wappens. Der Greif von Anklam wird dargestellt.
Bereich:
V - Kulturgeschichte bis 1945
Sachgruppe:
H
Objektart:
n.n.
Zeitstellung:
17. Jh.
Maße (H x B x T in cm):
75 x 72 x 12
Material:
Stein
Beschreibung:

Das Wappen war vermutlich Bestandteil vom Hautportal des gotischen Rathauses (1842 abgerissen) zu Anklam, welches sich auf dem Marktplatz befand.  Schon 1284 zeigt das Wappen einen  fliegenden Greifen über einer Mauer mit Tor. Der Greif war das Wappentier der pommerschen Herzöge, denen Anklam unmittelbar unterstand. Der Dreihstrahl (Pfeil) erscheint dann Ende des 14. Jahrhunderts. Die Anklamer entlehnten ihn vermutlich dem Wappen der Stralsunder. Beide Städte waren in der Hanse miteinander verbündet.